Donnerstag, 15. Januar 2009

it's challenge time . . .

für teena's tipps habe ich dieses layout für ihre neue themen-challenge gemacht: vorsätze oder euer wort 2009. wie geschrieben, habe ich für dieses jahr keine "vorsätze", ich freue mich einfach über glückliche momente - so auch das layout.
die schönen die-cuts sind mit den neuen spellbinders nestabilities (labels one) gemacht, die ihr zum beispiel bei paper-memories.de bestellen könnt. auch der zacken-kreis auf dem stoff-album ist ein nestability-cut (hier sind es die large pinking circles) - zur info für alle, die nachgefragt haben.



unsere papier-aktion (0.70 euro/bogen; ausser die neuen october-afternoon sachen) werden wir in die nächste woche verlängern, denn es macht, ja fast schon glücklich, mitanzusehen, wie sich die kisten leeren - so können wir guten gewissens all die wunderschönen neuen teilchen bestellen.

Mittwoch, 7. Januar 2009

kalender für 2009 . . .

mit bildern vom kreta-urlaub 2008 und auch workshop-thema vom 22. november letzten jahres. ein paar der kalender habe ich schon von einigen kursteilnehmerinnen sehen dürfen - und die waren allesamt wunderschön. hier nun cover und januar unseres "muster-kalenders"



vorsätze . . .

für das neue jahr ?
nein, dieses jahr keine. das vergangene jahr hat mir gezeigt, dass es viel wichtiger ist, bewusst den alltag zu leben, die kleinen dinge und geschichten, die wahre schätze sein können, zu erkennen, sie wahrzunehmen, sich an ihnen zu erfreuen und dankbar zu sein, dass es sie gibt. sich zeit zu nehmen und zuzuhören, wenn zum beispiel unser sohn lukas mit leuchtenden augen von seinem winterlager erzählt, wie kalt es dort in der einfachen hütte war (er hat sich mit dreifacher schlaf-unterwäsche, pullover und mütze in seinen schlafsack gekuschelt), wie cool es war, nachts in den schnee zu pinkeln und morgens mit nackten füssen und nacktem oberkörper frühsport zu machen.
wie schön ist es, meine weihnachtspost noch einmal herauszuholen und nachzulesen, wie freunde und neue bekannte worte finden, die trösten und aufmuntern.
und wieviel spass macht es, wieder ein bisschen zu arbeiten:
ich brauchte noch kleine geschenke für mein patenkind und ihre zwillingsschwester und eines für ihre mama:



endlich habe ich angefangen, den stoff, den ich wie wild in wiesbaden auf der kreativ-messe gekauft habe, zu zerschneiden und kleine alben-deckel zu nähen - das hat unendlich spass gemacht. und ich mache weiter :)