Sonntag, 30. Mai 2010


ein erstes werk   . . .
mit unserem neuen juni-kit.
für das hochzeitsgeschenk für die tochter meiner ältesten freundin habe ich noch eine verpackung gebraucht und da bietet sich das geniale, geflockte papier von my minds eye geradezu an: schnell eine schachtel gefaltet, ein kleines, dreiteiliges kärtchen dazu, mit den süssen schmetterlingen verziert - einfach schön.


und weil bilder von glücklichen hochzeitspaaren immer soooo schön sind, hier eines der beiden jung-verheirateten mit ihren eltern - auf diesem wege noch einmal alles glück auf erden für euch beide.
















auf bald - mit einigen layouts - das juni-kit macht so viel spass :)

Dienstag, 18. Mai 2010

und noch ein   . . .

paar bilder zu *denke ich an blau und weiss*







Montag, 17. Mai 2010


nein - unsere lieben gäste   . . .

vom samstag mussten sich nicht um stempel oder stanzer am arbeitstisch schlagen
















und sie mussten auch nicht mit allen mitteln um den letzten stickerbogen in unserem laden (laut mathilde dem *suchttempel*) kämpfen.

















nein, das ist mein lukas, der am samstagabend mit seinem skateboard zu schnell wurde und die erde küsste. zum glück ist der kopf - bis auf die abschürfungen - unverletzt (da passen jetzt gaaaaanz viele latein-vokabeln hinein), aber der linke, kleine finger ist gebrochen und muss vielleicht auch noch operiert werden - morgen wissen wir mehr. er hat jetzt halt schon pfingstferien - die brüder und cousins sind entsprechend neidisch.

aber nun zum samstag:
es war sehr, sehr herzlich, lustig, vertraut, offen, liebevoll, warmherzig, schon fast wie ein familientreffen, sehr kreativ - einfach wunder-wunder-wunderschön. ihr habt mit angepackt und zum schluss super schnell mit aufgeräumt, ihr wart konzentriert und aufmerksam - eine sehr gute klasse :) - es hat einfach riesig spass gemacht und dafür möchten wir euch von herzen danken.

so langsam fällt die anspannung von uns ab - und wir können den tag einfach nur geniessen - was habe ich mich darauf gefreut.
angespannt waren wir, weil unsere alben eigentlich erst am mittwoch, nein am donnerstag - feiertag sei dank - so richtig fertig wurden, denn wir warteten sehnsüchtig auf unsere papiere von schneehuhn-design:
wir hatten die beiden mädels auf der paperworld in frankfurt entdeckt, ich glaube, sie hatten den kleinsten stand überhaupt, den sie sich auch noch mit einem berliner designer geteilt hatten, und uns war klar, mit den beiden machen wir 'was. sie erstellen wunderschöne siebdrucke. also haben wir telefoniert, motive und farben abgeklärt, papiere zugeschickt - und die post hat die werkstatt der beiden nicht gefunden - warum auch immer - die papiere kamen nach tagen zurück - und wir schoben panik. also papiere wieder hingeschickt, die beiden haben eine nachtschicht eingelegt, papiere kamen am mittwoch zurück - und wir konnten unsere minis bauen - soooo knapp waren wir noch nie. aber es hat sich gelohnt, die drucke der beiden haben unsere alben so richtig schön abgerundet, sind das berühmte i-tüpfelchen. ihr werdet die papiere zwischen den einzelnen seiten bestimmt gleich erkennen - morgen zeige ich sie in ganzer grösse.

hier nun ein paar bilder unserer alben - ich werde ein picasa-album mit allen seiten in den nächsten tagen anlegen und auf dem blog installieren.

here we go - klein - quadratisch - stark












die buchdeckel gebunden
einen streifen zu einer ziehharmonika für den rücken gefaltet
seiten zugeschnitten und gefaltet und dann in die ziehharmonika geklebt
das ist die *bindung* unseres ersten minialbums














zweites album: blau-weiss
ein hochkant-format
die deckel wieder gebunden
innenseiten zugeschnitten, streifen aufgeklebt, gefalzt und gelocht und
zusammengenäht - eine weitere variante der schönen japanischen stabbindungen












































später: noch mehr bilder vom blau-weiss-mini
morgen: sneak vom juni-kit - es wird rot und schwarz und heiss
im laufe der woche: noch ein paar wunderschöne layouts von nadine just zum mai-kit - das ausverkauft ist - voranmeldungen für das juni-kit dann ab morgen.

und: ihr könnt euch ab sofort für das november-workshop-wochenende am 13. und 14. november in der musikschule und im gotischen haus anmelden, denn es haben schon soviele gefragt, da wollen wir für alle gleiche bedingungen schaffen. was wir machen, wissen wir natürlich noch nicht - a.b.e.r. was wir wissen ist:
unser deutscher tim holtz a.k.a. wolfgang hein von heindesign wird dabei sein, er wird uns stempel-techniken zeigen, die wir dann in unsere mini-alben einbauen werden, er wird einen weihnachtsstempel für uns bauen, mit dem wir dann schon weihnachtskarten gestalten können - und wir werden sicher wieder mit den mädels von schneehuhn-design arbeiten - aber jetzt freuen wir uns erstmal über den sommer - bis gleich

Dienstag, 11. Mai 2010

heute mal kein   . . .

layout oder projekt zu oder aus dem mai-kit, sondern ein sneak ...
es ist das cover des einen minis, das wir am samstag machen, das kleine quadratische zum thema *natur* oder *landlust* oder so
sieht doch schön aus, oder? susanne und ich sind jedenfalls schon ganz verliebt.

Samstag, 8. Mai 2010

mein leporello aus   . . .

dem mai-kit.
die deckel sind mit dem wunderschönen stoff von basic grey / blush bezogen, das innenteil ist gefaltet - und das ganze leporello hat das format 18.5 x 11.0 cm.
außer den papieren aus dem kit habe ich noch ein paar brads von crate verwendet.
in den nächsten tagen dann die minibook-version.


jetzt ruft der garten   . . .

Mittwoch, 5. Mai 2010

weiter geht's   . . .

mit ein paar layouts zum mai-kit

christiane:



















nadine:


papierwerkstatt:


Sonntag, 2. Mai 2010

vor den layouts   . . .

die vorstellung von nadine just, sie schreibt:

"mein name ist nadine just, ich bin gerade 34 jahre alt und wohne mit meinem sohn (11 jahre) im westlichen ruhrgebiet - und das sehr gerne!
zum scrappen bin ich über das kartenmachen gekommen. einst in 2003 mit dem stempelvirus infiziert, dehnte sich die materialsuche schnell auf bunte papiere, eyelets & co. aus. mit den ersten minialben und keilrahmenversuchen im herbst 2006 war es dann um mich geschehen und ich versuchte mich schnell auch am klassischen scrapbookformat 12''x12", womit ich nur allzu gern bis heute weitergemacht habe. ab und zu unternehme ich auch ausflüge in andere formate und gestalte nach wie vor gern karten. ich liebe geradliniges design, wenig, aber ausgesuchten schnickschnack obendrauf und gedeckte farben.
neben meinem privaten blog habe ich zuletzt einen inspirationsblog für "normalformatfotoverscrapper" ins leben gerufen."

und nun die werke:












zu christiane:

"mein name ist christiane müller. ich lebe in norddeutschland nahe der dänischen grenze in unmittelbarer nähe der ostsee. meine familie besteht aus meinem ehemann, zwei tennager-jungen und einer menge haustiere.
im echten leben bin ich krankenschwester in halbtagsanstellung.
zum scrappen kam ich 2003, als mir das erste mal die produkte von creative memories über den Weg liefen. das Internet zeigte mir dann die vielen anderen möglichkeiten, die das scrapbooking eröffnet. seit 2005 bin ich komplett *infiziert* und scrappe beinahe täglich.
mein stil ist plakativ, bunt und sehr detailreich. meistens sind meine layouts bilingual und ich bevorzuge das 12''x12''-format.
seit zwei jahren gebe ich workshops in deutschland, dänemark und österreich.
besonders freue ich mich für den amerikanischen hersteller prima marketing layouts entwerfen zu dürfen.



auf ihrem blog zeigt christiane noch viele details zu diesem wundervollen layout.

und wir hängen auch noch zwei layouts an:




















Samstag, 1. Mai 2010

fangen wir an   . . .

mit den ersten layouts zu unserem ersten monatskit
(ich muss mal kurz erwähnen, dass wir schon ein bisschen stolz darauf sind).
und damit das ganze auch eine runde sache wird, haben wir uns hilfe geholt von zwei tollen mädels, die einfach tolle sachen scrappen, das sind

nadine just und christiane müller

die beiden mädels kenne ich aus der zeit des *scrapfever.de*, dem forum, das leider so schnell und plötzlich verschwunden war. die kommentare der beiden waren immer sehr herzlich, warmherzig und ehrlich, mit viel witz und charme zwischen den zeilen. das hat mir gut gefallen. jetzt *treffe* ich nadine in meiner knappen zeit im scrapbooktreff, und christiane war ja im november hier bei uns in grossostheim, zu dem tollen häuschen-workshop. und - die arbeiten der beiden sind einfach wunderschön.

ich stelle euch die mädels morgen vor, jetzt lassen wir ein paar bilder von ihnen sprechen

von nadine:





von christiane
von uns:
das erste layout ist übrigens ein beitrag zur 40. challenge von *teenas tipps* - mitmachen lohnt sich mal wieder - aber schaut selbst dort vorbei :)

morgen meeeeehr - noch einen schönen 1. mai