Mittwoch, 12. Juni 2013

wie versprochen   . . .
einen Blick auf unser neues Projekt -
das gefaltete Minialbum für die übernächste Woche






Bis Montag - und - geniessen wir den Sommer :)

Dienstag, 11. Juni 2013

Tag 5 und Tag 6   . . .
edit: Tag 6 und Tag 7 (wer zählen kann, ist klar im Vorteil)
haben wir doch glatt unterschlagen,
wir waren - gedanklich - doch schon im Wochenende :)
Dann zeigen wir Euch heute unsere Layouts
vom Layout-Kurs im April

und

wir müssen uns für zwei Tage verabschieden,
Donnerstag und Freitag haben wir kurzfristig unseren Laden geschlossen -
Bestellungen im  onlineshop  dürfen gerne getätigt werden -
wir verschicken dann am Montag nächster Woche

und

morgen zeige ich Euch noch etwas ganz, ganz Neues

Jetzt die Layouts -
mit den entsprechenden Details -
und einem wunderbaren Leporello auf dem Layout
Variante 1



 
Variante 2
 


 
Variante 3 geht auch im Querformat
 


 
und zum Entspannen - ein *einfaches* Layout
 

 
Bis morgen dann - ich kann nur sagen - wir sind mal wieder verliebt in unser neues Projekt . . .
Gute Nacht

Freitag, 7. Juni 2013

wir haben ja schon
Tag fünf - und damit den fünften Blog-Eintrag in Folge - und wir sind tatsächlich in time - hätte ich nicht gedacht - freut mich aber um so mehr.
Ich habe eine kleine Arbeitsanleitung für den Ordner versprochen -
hier ist sie:

Mein kleiner Reiseordner, der eigentlich eine kleine Sammelmappe ist, hat die Maße:
12.5x18.0cm – außen bzw. 12.0x17.5cm – innen;
für die Hülle brauche ich drei Streifen Graupappe in
12.5x18.0cm / 3.0x18.0cm / 12.5x18.0cm
diese drei Stücke werden von einem Leinen-Streifen zusammengehalten;
der Leinenstreifen hat die Größe: 11.0x21.0cm bzw. 11.0x17.0cm;
die Bezugspapiere haben das Format: 11.5x21.0cm (zweimal),
die Spiegel sind 12.0x17.5cm groß;
mit diesen Materialien einen Ordner herstellen – halt ohne Mechanik;
für die Innentaschen habe ich Cardstock im Format: 24.0x17.5cm zugeschnitten und dann zur Mitte gefaltet; die Taschen werden von zwei Streifen an der Seite zusammengehalten;
dafür jeweils zwei Streifen im Format 8.0x12.0cm zuschneiden und drei Falze nach jeweils 2.0cm machen;
die gefalzten Streifen an die Tasche rechts und links kleben; dafür jeweils einen Klebestreifen an den beiden äußeren Rändern der Streifen anbringen; die *Nase* der gefalzten Streifen schaut nach innen;





Ich habe fünf Taschen vorbereitet und jede Tasche mit einem anderen Papierstreifen beklebt;
zum Zusammenkleben der Taschen einen weiteren Klebestreifen mittig auf die Tasche kleben; der Klebestreifen ist kürzer als die Tasche;
dann das *Taschen-Päckchen* auf die rechte Seite des Ordners einkleben, zuvor noch das Band, das die Mappe verschließt, anbringen und festkleben;
für die linke Seite habe ich mir *Reisekärtchen* vorbereitet, ebenfalls im Format 12.0x17.5cm – hier kann ich mir die *Eckdaten* der Reise notieren.

In den einzelnen Taschen werde ich Andenken vom Urlaub sammeln – Postkarten, Eintrittskarten, Restaurant-Rechnungen, kleine Fundsachen, eben (fast) alles, was einem in die Hände fällt.



Donnerstag, 6. Juni 2013

kurz vor Mitternacht -
Tag 4 -
unter anderem für Dich, liebe Brigitte -
ein weiteres Reise-Projekt -
eine kleine Reise-Sammelmappe -
zwei Bilder für den Abend,
morgen eine kleine Arbeitsbeschreibung




Material:
Papiere aus der Serie *well traveled von Carta Bella - Travel Cards
Graupappe, Buchleinen und Photokarton von uns - der papierwerkstatt

Mittwoch, 5. Juni 2013

Tag drei -
heute etwas von Susanne -
ein wunderschönes kleines tag-book -
ja,ja - das waren unsere ersten Projekte auf unserem Weg zum scrapbooking :)
sozusagen back to the roots -
denn was einfach gut ist, wird es immer bleiben.
Das Tagbook ist ganze 8.0x15.5cm groß,
hat vier Fächer für *tags* und Photos
und ist ein wunderbares Geschenk - auch an sich selbst

 
 
 
 
 
Eine kleine Anleitung gibt es in der neuen scrapwerk :)
 
Material:
Papier: Teresa Collins, Far&Away
Cardstock: Bazzill
Stempel: *runder Rahmen* von Heindesign
Stempelfarbe: charcoal
Faden: bakers twine, Leinenzwirn