Mittwoch, 12. Juni 2013

wie versprochen   . . .
einen Blick auf unser neues Projekt -
das gefaltete Minialbum für die übernächste Woche


 




 
Bis Montag - und - geniessen wir den Sommer :)

Dienstag, 11. Juni 2013

Tag 5 und Tag 6   . . .
edit: Tag 6 und Tag 7 (wer zählen kann, ist klar im Vorteil)
haben wir doch glatt unterschlagen,
wir waren - gedanklich - doch schon im Wochenende :)
Dann zeigen wir Euch heute unsere Layouts
vom Layout-Kurs im April

und

wir müssen uns für zwei Tage verabschieden,
Donnerstag und Freitag haben wir kurzfristig unseren Laden geschlossen -
Bestellungen im  onlineshop  dürfen gerne getätigt werden -
wir verschicken dann am Montag nächster Woche

und

morgen zeige ich Euch noch etwas ganz, ganz Neues

Jetzt die Layouts -
mit den entsprechenden Details -
und einem wunderbaren Leporello auf dem Layout
Variante 1



 
Variante 2
 


 
Variante 3 geht auch im Querformat
 


 
und zum Entspannen - ein *einfaches* Layout
 

 
Bis morgen dann - ich kann nur sagen - wir sind mal wieder verliebt in unser neues Projekt . . .
Gute Nacht

Freitag, 7. Juni 2013

wir haben ja schon
Tag fünf - und damit den fünften Blog-Eintrag in Folge - und wir sind tatsächlich in time - hätte ich nicht gedacht - freut mich aber um so mehr.
Ich habe eine kleine Arbeitsanleitung für den Ordner versprochen -
hier ist sie:

Mein kleiner Reiseordner, der eigentlich eine kleine Sammelmappe ist, hat die Maße:
12.5x18.0cm – außen bzw. 12.0x17.5cm – innen;
 
für die Hülle brauche ich drei Streifen Graupappe in
12.5x18.0cm / 3.0x18.0cm / 12.5x18.0cm
diese drei Stücke werden von einem Leinen-Streifen zusammengehalten;
der Leinenstreifen hat die Größe: 11.0x21.0cm bzw. 11.0x17.0cm;
die Bezugspapiere haben das Format: 11.5x21.0cm (zweimal),
die Spiegel sind 12.0x17.5cm groß;
mit diesen Materialien einen Ordner herstellen – halt ohne Mechanik;
 
 
 
für die Innentaschen habe ich Cardstock im Format: 24.0x17.5cm zugeschnitten und dann zur Mitte gefaltet; die Taschen werden von zwei Streifen an der Seite zusammengehalten;
dafür jeweils zwei Streifen im Format 8.0x12.0cm zuschneiden und drei Falze nach jeweils 2.0cm machen;
die gefalzten Streifen an die Tasche rechts und links kleben; dafür jeweils einen Klebestreifen an den beiden äußeren Rändern der Streifen anbringen; die *Nase* der gefalzten Streifen schaut nach innen;
 
 
 
 
 
 
 
ich habe fünf Taschen vorbereitet und jede Tasche mit einem anderen Papierstreifen beklebt;
zum Zusammenkleben der Taschen einen weiteren Klebestreifen mittig auf die Tasche kleben; der Klebestreifen ist kürzer als die Tasche;
dann das *Taschen-Päckchen* auf die rechte Seite des Ordners einkleben, zuvor noch das Band, das die Mappe verschließt, anbringen und festkleben;
für die linke Seite habe ich mir *Reisekärtchen* vorbereitet, ebenfalls im Format 12.0x17.5cm – hier kann ich mir die *Eckdaten* der Reise notieren.



In den einzelnen Taschen werde ich Andenken vom Urlaub sammeln – Postkarten, Eintrittskarten, Restaurant-Rechnungen, kleine Fundsachen, eben (fast) alles, was einem in die Hände fällt.
 
 
 

Material:
Cardstock: papierwerkstatt und dorée / Zeichenblock
Stempel: Stampers Anonymous / Tim Holtz – classic favorites
Stempelfarbe: Color Box – charcoal
Washi: My Mind’s Eye
Farbe:  Sprinklers von october afternoon
Buchbinder-Leinen, Clips: papierwerkstatt
Werkzeuge: Nähmaschine, Falzbrett *Scor it*,  CAMEO, Schrift: *Marydale*
 
Ich freue mir grade ein Loch in den Bauch, denn den Post hatte ich schon vorbereitet, der ging ja jetzt ratz-fatz. Terrasse und ein Glas Wein jetzt zur Belohnung - ich freue mich schon wieder!

Donnerstag, 6. Juni 2013

kurz vor Mitternacht -
Tag 4 -
unter anderem für Dich, liebe Brigitte -
ein weiteres Reise-Projekt -
eine kleine Reise-Sammelmappe -
zwei Bilder für den Abend,
morgen eine kleine Arbeitsbeschreibung




Material:
Papiere aus der Serie *well traveled von Carta Bella - Travel Cards
Graupappe, Buchleinen und Photokarton von uns - der papierwerkstatt

Mittwoch, 5. Juni 2013

Tag drei -
heute etwas von Susanne -
ein wunderschönes kleines tag-book -
ja,ja - das waren unsere ersten Projekte auf unserem Weg zum scrapbooking :)
sozusagen back to the roots -
denn was einfach gut ist, wird es immer bleiben.
Das Tagbook ist ganze 8.0x15.5cm groß,
hat vier Fächer für *tags* und Photos
und ist ein wunderbares Geschenk - auch an sich selbst

 
 
 
 
 
Eine kleine Anleitung gibt es in der neuen scrapwerk :)
 
Material:
Papier: Teresa Collins, Far&Away
Cardstock: Bazzill
Stempel: *runder Rahmen* von Heindesign
Stempelfarbe: charcoal
Faden: bakers twine, Leinenzwirn
 
 

Dienstag, 4. Juni 2013

Zweiter Tag -
zweiter Blog-Eintrag zu dem Mini mit Filzhülle - wie schön.
Nachdem ich die verschiedenen Photo-Taschen vorsortiert und mich von dem ersten Schrecken erholt hatte - huch, so viele (geschätzte 100) Bilder für 15-16 Seiten - wurde ich immer großzügiger mit Aussortieren, so dass dann doch eine kleine, überschaubare Anzahl von Bildern übrig blieb, die unseren Urlaub auf Usedom letztes Jahr widerspiegelt -
Bilder von Strand und Ausflügen, von Momentaufnahmen.

Das Album, der kleine, feine Handschmeichler, war bereits mit einer Spirale zusammengefügt, so dass ich an eine gewisse Reihenfolge gebunden war. Jetzt also wieder Photos sortieren, nach Möglichkeit chronologisch. Ich liebe diese Arbeit eigentlich sehr, da der Urlaub und die Erinnerungen daran wieder da ist/sind, eigentlich, aber ich (ver)brauche immer zuviel Zeit - muss vielleicht auch so sein :)

Ich hatte mir die Bilder alle mit einem weißen Rand abziehen lassen und wollte sie im Ganzen, also in ganzer Größe einkleben - deshalb auch das Format 12.0x15.0cm für die Innenseiten des Albums. Jetzt möchte ich das Buch aber auch nicht immer beim Anschauen drehen müssen, also werde ich wohl einige der Photos nachschneiden.
Nach dem letzten Sortieren und Blättern steht die Reihenfolge fest, wobei ich die Bilder aber immer zwischen den Seiten liegen lasse.
Material zum Bestücken ist überall auf dem Schreibtisch verteilt - es kann losgehen - zusätzlich zu dem Material-Kit gönne ich mir noch einen Bogen washi-Papier und die schönen Stickers aus der Maggie-Holmes-Serie von Crate Paper.


 
Den Text für die erste Seite, die Einführungsseite, mache ich immer ganz zum Schluss, wenn das Album eigentlich fertig ist.
 

 
jetzt ein paar vorher-nachher-Bilder -
die grüne Seite gefiel mir im Rohzustand eigentlich sehr gut, doch ich brachte das Bild nicht so unter, wie ich es wollte, also die *Haarklammer* ablösen, einen neuen Tag stanzen und nähen und auf dem Bild neu anbringen - also nicht zimperlich sein, wenn etwas geändert werden muss.
 
  

 
 Diese Seite passte - auch die Blumen für das Wasser-Strand-Bild (ich glaube, das hätte ich vor einem Jahr nicht so geklebt, da musste es *stimmiger* sein, so mit blau-türkis als Untergrund :)
 
 


 
Auf der Seite störte mich dann doch der blumige *tag*, schnell überklebt, jetzt passt es (für mich) wieder.
Auf der linken Seite wollte ich ein querformatiges Bild kleben, wollte die Seite beim Anschauen aber nicht drehen, also wurde das Bild ab- und der weiße Rand schmäler geschnitten - das Holzrähmchen fand ich in meinen zahlreichen Schreibtisch-Kästchen (jedes Kästchen hat ein Deckelchen,  nein ein Scrapteilchen, oder auch zwei oder drei)
 
 




so wird es dann weitergehen - vielleicht kann ich morgen schon mehr zeigen







und -
habt Ihr schon die neue scrapwerk gesehen - die ist wieder sooo schön - gespickt mit Minialben und Layouts zum Thema Urlaub - Ihr könnt' die Zeitschrift bei uns bestellen - sie ist im shop
(wer nur die scrapwerk bestellen möchte - schreibt es uns bitte unter

service@papierwerkstatt-onlineshop.com

dann können wir auch das Porto reduzieren - 5.90 Euro Zeitschrift plus 1.80 Euro für Porto und Verpackung
Bis morgen